Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes

Beschreibung

Kontakt:  forschungsdatenzentrum@destatis.de |+49 (0)611 75-2420

Thematischer Schwerpunkt: GesundheitHaushalteWirtschaftsstatistikenSteuern

Betreiber: Statistisches Bundesamt

Standort: Deutschland

Datentypen: Mikrodaten, Metadaten; absolut anonyme Daten (Campus Files, Public Use Files), faktisch anonyme Daten (Scientific Use Files), formal anonyme Daten (Gastwissenschaftsarbeitplatz, kontrollierte Datenfernverarbeitung)

externe Datenaufnahme: nein

Kosten Archivierung: –

Kosten Datennutzung: gebührenpflichtig (Ausnahme: Public Use Files, Campus Files)

Kuratierung: ja → Erstellung von Qualitätsberichten durch die Fachabteilungen der Statistischen Ämter; Prüfung auf Plausibilität für das Ausgangsmaterial durch die fachlich zuständigen Fachabteilungen der Statistischen Ämter und für die FDZ-Produkte durch den fachlich zuständigen FDZ-Standort; Rechtsprüfung, ob oder wie die Daten bereitgestellt werden dürfen, bei Bedarf durch die Juristen der Statistischen Ämter

Zertifikate: ja → Akkreditierung durch den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)

PID: ja → DOI

Bitstream Preservation: ja → regelmäßige Speicherung von BackUps

Archivierungsdauer: 10 Jahre für Syntaxen und Ergebnisse der Nutzenden; dauerhaft für eigene Mikrodaten; vereinzelt gibt es in den Wirtschaftsstatistiken Löschfristen für Identifikatoren (30 Jahre), Hilfsmerkmale müssen spätestens 4 Jahre nach Abschluss der Erhebung gelöscht werden.

Zugänglichkeit der Daten: Das Forschungsdatenzentrum des Bundes bietet gemeinsam mit dem FDZ der Statistischen Landesämter unterschiedliche Möglichkeiten für die Nutzung amtlicher Mikrodaten. Sie unterscheiden zwischen On-Site- und Off-Site-Zugangswegen. On Site: Gastwissenschaftsarbeitsplätze, kontrollierte Datenfernverarbeitung; Off Site: Scientific Use Files, Public Use Files, Campus Files. Die Zugangswege können miteinander kombiniert werden. Gemäß § 16 (6) des Bundesstatistikgesetzes (BStatG) dürfen die Forschungsdatenzentren nur „Hochschulen oder sonstigen Einrichtungen mit der Aufgabe unabhängiger wissenschaftlicher Forschung“ einen Zugang zu amtlichen Mikrodaten gewähren. Für die Nutzung muss ein Antrag gestellt werden. Es wird ein Nutzungsvertrag geschlossen (Ausnahme: Public Files und Campus Files sind direkt nach der Registrierung zugänglich). Die FDZ sind gesetzlich verpflichtet, alle Ergebnisse, die im Rahmen von wissenschaftlichen Nutzungen auf Basis der bereitgestellten Mikrodaten über einen On Site Zugang erstellt werden, auf statistische Geheimhaltung zu prüfen. Bei den Off-Site Zugängen entfällt die Geheimhaltungsprüfung durch die stärkere Anonymisierung der Daten (Public Use File, Campus File) bzw. wird von den Nutzenden berücksichtigt (Scientific Use Files).

Besonderheiten: Datennutzung ist gesetzlich geregelt, dem Datenschutz verpflichtet, adressatengebunden, zweckgebunden, zeitlich begrenzt, vertraglich vereinbart, kostenpflichtig. Bundesstatistikgesetz: genau geregelt, unter welchen Bedingungen Daten für wissenschaftliche Projekte zur Verfügung gestellt werden dürfen. Relevant sind hierbei vor allem der § 16 Abs. 1 Nr. 4 für die Bereitstellung absolut anonymer Daten und der § 16 Abs. 6, in der die Möglichkeiten der Bereitstellung formal und faktisch anonymer Daten geregelt sind. Die reguläre Laufzeit der Datennutzung beträgt drei Jahre, wobei die Laufzeit einmalig um weitere drei Jahre (kostenpflichtig) verlängert werden kann. Im Rahmen eines Peer-Review-Prozesses von Veröffentlichungen auf Basis von Mikrodaten in den FDZ besteht die Möglichkeit, kostenpflichtig eine Ruhephase von maximal drei Jahren zu beantragen, in der ausschließlich von den Peers geforderte Auswertungen durchgeführt werden dürfen.

Zusätzliche Information

Standort

Deutschland

Externe Datenaufnahme

Nein

Kosten Archivierung

Entfällt

Kosten Datennutzung

Gebührenpflichtig

Kuratierung

Ja

Zertifikate

Ja

PID

Ja

Bitstream Preservation

Ja

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .